This website is using cookies

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on this website. 

Heine, Heinrich: Der Asra

Portre of Heine, Heinrich

Der Asra (German)

Täglich ging die wunderschöne

Sultanstochter auf und nieder

Um die Abendzeit am Springbrunn,

Wo die weißen Wasser plätschern.

 

Täglich stand der junge Sklave

Um die Abendzeit am Springbrunn,

Wo die weißen Wasser plätschern;

Täglich ward er bleich und bleicher.

 

Eines Abends trat die Fürstin

Auf ihn zu mit raschen Worten:

Deinen Namen will ich wissen,

Deine Heimath, deine Sippschaft!

 

Und der Sklave sprach: ich heiße

Mohamet, ich bin aus Yemmen,

Und mein Stamm sind jene Asra,

Welche sterben wenn sie liebe.

 

 

 

 

 

 

 

 



Uploaded bySzalki dr. Bernáth Attila
PublisherSzalki Bernáth Attila magánkiadása
Source of the quotation33 Gedichte
Bookpage (from–to)20-20
Publication date

minimap