This website is using cookies

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on this website. 

Claudius, Mathias: An den Tod An meinem Geburstage

Portre of Claudius, Mathias

An den Tod An meinem Geburstage (German)

Laß mich, Tod, laß mich noch leben! –

Sollt’ ich auch wenig nur nützen,

Werd’ ich doch weniger schaden,

Als die im Fürstenschoß sitzen

Und üble Anschläge geben

Und Völkerfluch auf sich laden;

Als die, die Rechte verdrehen,

Statt nach dem Rechten zu sehen;

Als die, die Buße verkünden,

Und häufen Sünden auf Sünden;

Als die da Kranke zu heilen,

Schädliche Mittel erteilen;

Als die da Kriegern befehlen

Und grausam ihnen befehlen;

Der Helden Kriegskunst nicht nützen,

Um Länder weise zu schützen,

Tod, wenn sich diese nicht bessern,

Nimm sie aus Häusern und Schlössern!

Und wenn du sie nun genommen,

Dann Tod, dann sei mir willkommen.

 



Uploaded bySzalki dr. Bernáth Attila
PublisherReclam
Source of the quotationUnterm Mond ist viele Freude
Publication date

minimap