Ez az oldal sütiket használ

A portál felületén sütiket (cookies) használ, vagyis a rendszer adatokat tárol az Ön böngészőjében. A sütik személyek azonosítására nem alkalmasak, szolgáltatásaink biztosításához szükségesek. Az oldal használatával Ön beleegyezik a sütik használatába.

Hírek

Petri György oldala, Német életrajz

Petri György portréja
Petri György
(1943–2000)

Életrajz

»Ich wurde 1943 geboren. Ich kann mich also an die Kriegsfolgen erinnern: Unser Spielplatz war das unkrautüberwucherte Grundstück eines durch Bomben vernichteten Hauses. Ich lebte in einem alten Budapester Stadtbezirk -so bekam ich den Bulldozer-Mechanismus der urbanen Umgestaltung auch selbst zu spüren. In der Zeit des Rajk- Prozesses konnte ich bereits Zeitung lesen und tat das auch. Zur Zeit der ungarischen Revolution von 1956 war ich ein fanatischer Junge. Die Invasion vom 4. November löste in mir eine lang andauernde Depression aus. Damals beschloß ich, Dichter zu werden. Weshalb, das weiß ich eigentlich bis zum heutigen Tag nicht. Vielleicht meinte ich, das bisher Erlebte so aufarbeiten zu können. Mein Privatleben im engeren Wortsinn mag aus meinen Gedichten hervorgehen. Seit 1976, also von den Anfängen an, nehme ich aktiv an der demokratischen Opposition teil, die diesen Namen in Ermangelung eines besseren trägt. Ich halte mich im eigentlichen Wortsinn nicht für einen >engagierten< Künstler. Die Politik ist ein ebenso organischer Bestandteil meines Lebens wie Frauen, gute Zigaretten, Alkohol und wie meine Privatleidenschaft, das Kochen. Soweit ist die Politik für mich ein formgebender Faktor.«

Gyűjtemény ::
Irodalom ::
Fordítás ::

minimap